Kommunikation und der regelmäßige Austausch mit unseren Mitarbeitern sind uns wichtig. 

Damit Sie auch die Personen hinter HÖRMANN Logistik kennenlernen, stellen wir Ihnen unser Team vor. 

Möchten Sie auch ein Mitglied der HÖRMANN Familie werden, hier finden Sie unsere aktuelle Jobangebote.

Projektleiter AutoStore®

Tim Klühspies

Tim Klühspies ist Experte für Themen rund um Automatisierung und die Lagerlogistik der Zukunft. Seit April 2019 bereichert er unser Team.

 

HÖRMANN Logistik (HL): Lieber Herr Klühspies, schön dass wir ins Gespräch kommen. Was begeistert Sie an Ihrer Arbeit besonders?

Tim Klühspies (TK): Allem voran ist es der Abwechslungsreichtum. Unsere Kunden kommen ja aus den unterschiedlichsten Branchen und da ist es einfach spannend zu sehen, welche Anforderungen die jeweilige Materie mit sich bringt. Das dann auf den individuellen Fall zugeschnitten umzusetzen ist natürlich immer auch eine Herausforderung. Aber wir haben ja breite Erfahrungswerte. Letztlich machen wir alles möglich. Außerdem haben wir ein tolles Team, auf das man sich immer verlassen kann.

HL: Was ist morgens Ihre Motivation?

TK: Da gibt es ein Zitat: „Der Preis des Erfolges ist Hingabe, harte Arbeit und unablässiger Einsatz für das, was man erreichen will.“ Das klingt vielleicht im ersten Moment etwas hochgestochen, aber es stimmt einfach.

HL: Was ist Ihrer Meinung nach das Wichtigste bei HÖRMANN Logistik? Was macht uns besonders?

TK: Wir bieten unsere Kunden innovative Intralogistik-Konzepte und tragen so zu deren Wachstum bei. Wir überlegen immer zuerst, was das Beste für das Kundenwohl ist und wie wir am besten entlasten können. Alles, worum wir uns kümmern, ist letztlich eine Sorge weniger auf der anderen Seite. Dafür gehen wir gern auch mal ein paar Meter mehr, als es erwartet wird.

HL: Was sagen Ihre Kunden über uns?

TK: Positives Feedback bekommen wir häufig… Ich denke am meisten sticht heraus, dass wir sehr lösungsorientiert im Sinn des Kunden arbeiten. Projekte werden mit größter Sorgfalt betreut und dazu gehört, dass man die Interessen der Kunden immer im Fokus hat. Letztlich ist deren Erfolg auch immer unser Erfolg. Dann sind alle zufrieden.

HL: Was würden Sie einem neuen Kollegen sagen, wenn er zu HÖRMANN Logistik kommt?

TK: Zuerst mal ist das hier ein tolles Arbeitsumfeld. Anders kann man das nicht sagen. Das Team, spannende Projekte, an denen man wächst und die abwechslungsreichen Projekte und Kunden – das alles gibt mir das Gefühl gerne zu tun, was ich tue. Und das ist einfach wichtig, wenn am Ende auch das Ergebnis stimmen soll.

 

Leitung IT

Nicole Hahn

Nicole Hahn leitet unsere IT-Abteilung. Zu HÖRMANN Logistik gehört sie mittlerweile schon seit 30 Jahren und ist deshalb aus unserem Team nicht wegzudenken.

 

HÖRMANN Logistik (HL): Liebe Frau Hahn, herzlichen Dank für Ihre Zeit. Was begeistert Sie an Ihrer Arbeit besonders?

Nicole Hahn (NH): Sie ist sehr abwechslungsreich. Es gibt stetig neue Herausforderungen, weil wir auch für einen gewissen intralogistischen Anspruch stehen. Das geht natürlich alles nicht von selbst. Wir entwerfen Softwarestrategien auf allerhöchstem Niveau.

HL: Sie sind ja schon lange dabei. Was macht HÖRMANN Logistik Ihrer Meinung nach aus?

NH: Wir haben ein extrem hohes technisches Niveau. Wir verkaufen nichts von der Stange, sondern exakt das, was der Kunde benötigt. Wir lösen jede, aber auch jede Herausforderung. Dafür braucht es viel Leidenschaft für die Logistik und manchmal auch Leidensfähigkeit. Außerdem gibt es bei uns alles aus einer Hand: Kundenbetreuung vom Entwurfspapier bis hin zur Nachbetreuung durch mehr oder weniger die gleichen Personen – wenig Fluktuation schafft das.

HL: Mit welchen Worten würden Sie neue Kunden für HL überzeugen?

NH: 33 Jahre Erfahrung in der Realisierung teils sehr komplexer Projekte und mit anspruchsvollsten Kunden. Dazu kommt neuster technischer Standard, Single Point of Contact im gesamten Projektverlauf und danach. Außerdem sind unsere Mitarbeiter auch authentisch und hochkompetent bei dem, was sie tun. Alle Projekte wurden in 33 Jahren der Unternehmensgeschichte erfolgreich zu Ende gebracht. Das spricht für sich.

HL: Wie würden Sie neue Mitarbeiter für HL begeistern?

NH: Wo soll ich anfangen? Über die abwechslungsreichen Aufgabenstellungen haben wir gesprochen. Dazu kommt eine maßgeschneiderte Einarbeitung und Schulungen, ein junges Team mit hoher Sozialkompetenz. „No one left alone/behind“ sagt man da heute. Die Abteilungsleitung ist immer ansprechbar für alles. Es gibt Prämien, Altersvorsorge, HÖRMANN Benefit, die HÖRMANN Schulungsakademie. Und bei uns gibt es keine Geheimniskrämerei. Wir sind transparent und offen im Miteinander. Das merkt man z. B beim gemeinsamen Weißwurstfrühstück.

HL: Herzlichen Dank, Frau Hahn.

Controlling

Matthis König

Matthis König ist seit 6 Jahren „die rechte Hand“ der Geschäftsführung bei der Planung und Überwachung der Unternehmenszahlen.

 

HÖRMANN Logistik (HL): Lieber Herr König, vielen Dank, dass Sie sich heute Zeit für das Gespräch genommen haben. Was begeistert Sie an Ihrer Arbeit besonders?

Matthis König (MK):: Vor allem motivieren mich die guten Entwicklungsmöglichkeiten und die täglichen Herausforderungen in einem sich wandelnden Umfeld.

HL: Was ist Ihrer Meinung nach das Hauptmerkmal von HÖRMANN Logistik? Was unterscheidet HÖRMANN Logistik von den Wettbewerbern?

MK: Ich denke, dass wir mit unserem Team den richtigen Mix aus jungen und erfahrenen Mitarbeitern haben, um agil und gleichzeitig professionell auf dem Markt zu überzeugen und unseren Kunden bestmögliche Ergebnisse präsentieren.   

HL: Mit welchen Argumenten würden Sie neue Kunden für HÖRMANN Logistik überzeugen?

MK: Durch unsere finanzstarke Muttergesellschaft im Rücken können wir jedem Partner, der sich für eine Kooperation mit uns entscheidet, die nötige Sicherheit bieten.

HL:  Wie würden Sie neue Mitarbeiter für HÖRMANN Logistik begeistern?

MK: Wir haben eine wunderbar offene Unternehmenskultur und neue Mitarbeiter sind bei uns sehr schnell Teil des Teams. Jeder Mitarbeiter kann sein Spezialwissen bei uns in der Tiefe weiter ausprägen und gleichzeitig bietet die flache Hierarchie einen guten Einblick und Transparenz in die Abläufe der verschiedenen Funktionen der Firma.

HL: Danke Ihnen und alles Gute!

Geschäftsführerin/ Vorstandsmitglied

Agata Kostecka HÖRMANN Logistik Polska

Agata Kostecka leitet die HÖRMANN Logistik Polska Sp.z o.o in Polen und verrät uns, wie sie zu HÖRMANN Logistik kam und was sie motiviert, den neuen Markt zu erobern.

 

HÖRMANN Logistik (HL): Liebe Frau Kostecka, herzlichen Dank für Ihre Zeit. Sie haben bekanntlich langjährige Branchenerfahrung in der Automatisierungstechnik, wie kamen Sie in die Logistikbranche und jetzt auch zu HL?

Agata Kostecka (AK): Ich habe zu danken. Vor allem für die Möglichkeit, von mir erzählen zu können. Es war schon immer meine Leidenschaft, mit Menschen in Kontakt zu treten, mit ihnen zu reden, ihre Bedürfnisse zu verstehen, ihnen zuzuhören und ihnen zu helfen. So verstehe ich den Vertrieb, eine Branche, in der ich seit vielen Jahren tätig bin. Als Kind habe ich Obst verkauft, die Schülerzeitung, deren Chefredakteurin ich war, und nach dem Germanistikstudium habe ich angefangen, "Wissen" zu verkaufen – ich habe älteren Menschen und Kindern die deutsche Sprache beigebracht. Im Alter von 25 Jahren entschied ich mich schließlich, mich auf den Vertrieb von IT-Dienstleistungen zu konzentrieren. Ich bin seit 6 Jahren im Bereich der industriellen Automatisierung tätig. Zusammen mit meinem Partner Blazej habe ich es geschafft, von null die Firma BDZ Automation aufzubauen, ein Automatisierungspartner vor allem in der Intralogistik und der Automobilindustrie.

In ihrem Auftrag habe ich mich mit Oliver Vujcic in Verbindung gesetzt. Die Gespräche über die Partnerschaft dauerten mehrere Monate und führten zur Entwicklung einer gemeinsamen Idee und eines Plans zur Eröffnung von HLP, die ich in Polen aufbauen und entwickeln darf.

HL: Was begeistert Sie an Ihrer Arbeit besonders?

AK: Eine Herausforderung, eine Chance, ein Unternehmen von Grund auf neu zu schaffen, sowohl in Bezug auf Verkaufsprozesse und Marketingpläne, Verwaltung und einfache Buchhaltung. Ich habe Einfluss auf viele Dinge, ich lerne viel, aber ich nutze auch mein Knowhow und meine Erfahrung.

Es ist spannend, den Kunden ein zukunftssicheres Produkt, moderne Lösungen mit langjähriger Erfahrung und Referenzen anbieten zu können. Schon vor der Pandemie waren die logistischen Herausforderungen auf dem polnischen Markt enorm. Das letzte Jahr hat gezeigt, wie wichtig und gewinnbringend es ist, elektronisch zu verkaufen, manchmal auch ohne menschliche Beteiligung. Ich glaube, dass es momentan keinen besseren Zeitpunkt gäbe, um in den polnischen Markt einzusteigen.

HL: Was macht HÖRMANN Logistik Ihrer Meinung nach aus und wie sehen Sie die Zukunft der HÖRMANN Logistik Polska?

AK: HÖRMANN Logistik ist für mich eine interessante Kombination aus einem deutschen Unternehmen mit langjähriger Erfahrung, dass die Gesamtverantwortung für die Realisierung von komplexen Lagersystemen übernimmt, und der norwegischen Autostore® -Lösung.  Ich identifiziere diese Kombination als vertrauenswürdig, professionell und zukunftsorientiert.

Ich sehe die Zukunft von HLP sehr optimistisch. Zunächst einmal denke ich, dass es der perfekte Zeitpunkt ist, um in den Markt einzusteigen: Lagerautomatisierung ist ein Bereich, dem die Pandemie "geholfen" hat. Das Bewusstsein der Unternehmen für die Notwendigkeit von Investitionen in diesem Bereich ist gestiegen. Das Jahr 2020 hat außerdem bewiesen, dass das Geschäft nicht stehen bleibt, auch wenn es keine direkte menschliche Beteiligung gibt. Der Verkauf war, ist und wird – ab jetzt noch mehr in automatischer Form - erfolgen. Ich habe Pawel an meiner Seite, den ich seit Jahren kenne, der mich technisch und vertrieblich unterstützen wird, ich habe Alona, die uns mit ihrer Erfahrung mit Autostore® in eine neue Welt einführt, ich habe Oliver, der mir bei Entscheidungen helfen wird und BDZ Automation, die sich um die Inbetriebnahme der Lagerhäuser kümmern werden, an die wir Autostore® verkauft haben. Ich bin voller Hoffnung, Energie und Tatendrang.

HL: Mit welchen Argumenten würden Sie neue Kunden in Polen für HL überzeugen?

AK: 1. wir sind ein polnisches Unternehmen, wir sprechen Polnisch

2. Unsere Muttergesellschaft hat eine Menge Erfahrung und Referenzen.

3. Wir sind nicht nur in der Lage, das Produkt zu verkaufen, sondern bieten auch professionelle Installation und Lifecycle Management

4. HLP hat eine günstige Lage in der Mitte Europas

HL: in welchen Branchen sehen Sie das Potenzial in Polen?

AK: Auf dem polnischen Markt beobachte ich in letzter Zeit ein schnelles Wachstum der E-Commerce-Branche, polnische Kunden sind immer mehr bereit, Einkäufe über das Internet zu bestellen, was zu einem dynamischen Wachstum des E-Commerce-Marktes und der Fulfillment-Center führt. Viele dieser Unternehmen haben sich noch nicht für eine Lösung entschieden, die mit der Automatisierung des Verpackungs- oder Versandprozesses zu tun hat. Polen ist für ausländische Investoren sehr attraktiv und viele von ihnen verlegen ihre Lager hierher, vor allem wegen der günstigen Lage im Zentrum Europas und der niedrigeren Kosten, die mit den Mitarbeitern verbunden sind. Wir sind auch an einer Zusammenarbeit mit Produktionsunternehmen interessiert, die interne Lager für Halbfertig- und Fertigprodukte benötigen. Ein weiterer interessanter Sektor ist der "Online-Feinkosthandel" (E-Grocery), denn (E-Grocery), weil die Nachfrage nach dieser Art von Dienstleistung schnell wächst, was Unternehmen zu neuen Investitionen anregt.

HL: Herzlichen Dank und viel Erfolg!

AK: Ich danke Ihnen auch.