Wie kann meine Intralogistik dazu beitragen, meinem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen? Zum Beispiel durch schnelle und hochflexible Auftrags-, Kommissionier- und Sendungsbearbeitung sowie die Sicherstellung der Lieferfähigkeit durch absolute Bestandstransparenz. Und für zukünftiges Wachstum - durch die unkomplizierte Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit. Alle dieser Faktoren unter effizientester Nutzung der räumlichen Gegebenheiten.

Diese unternehmerischen Ziele können mit dem Schritt in die automatisierte Intralogistik erreicht werden. Dabei geht es nicht nur um das Materialfluss-System, sondern auch um dessen Einbindung in das Unternehmen. Wie integriere ich meine Mitarbeiter in den Veränderungsprozess? Welche technischen Anforderungen an meine Prozess- und IT-Landschaft kommen auf mich zu? Wie stelle ich bei der Neukonzeption oder Erweiterung meiner Intralogistik sicher, dass ich zu 100% lieferfähig bleibe?

Wir beleuchten praxisnah typische Aufgabenstellungen aus diesem "Change"-Prozess von manuell auf automatisch und die dabei eingesetzten technischen Lösungen. Vom Lagersystem, wie zum Beispiel AutoStore®, bis hin zum Warehouse Management System HiLIS.