Das Liebensteiner Kartonagenwerk verarbeitet Wellpappenformate in fertige Verpackungen und hat sich mit individuellen Verpackungslösungen einen hervorragenden Namen gemacht. Das Familienunternehmen bietet von der attraktiv bedruckten Konsumgüter-Verpackung bis hin zu Schwergut- und Transportverpackungen ein breites Spektrum. Am Standort in Plößberg maximierte HÖRMANN Logistik die Lagerkapazität durch ein neues Hochregallager und dessen Erweiterung in einem zweiten Bauschritt. Zudem entstand noch ein neues Rohwarenlager. Liebensteiner ist mit dieser hochmodernen und vollautomatischen Lagerhaltung ein Vorreiter in der Wellpappenbranche.

Konzept

Für das neuartige Lagerkonzept berücksichtigte HÖRMANN Logistik die spezifischen Eigenschaften der Wellpappe. Im Wesentlichen sind dies Gewicht und Volumen. Relativ großes Volumen bedeutet, dass in der Produktion eine hohe Anzahl an Paletten entsteht. Das relativ geringe Gewicht wiederum erlaubt einen gleichzeitigen Transport mehrerer Ladeeinheiten bei der Ein- und bei der Auslagerung. Je Regalbediengerät (RBG) Fahrt lassen sich so, abhängig von der Palettengröße, ein bis drei Paletten gleichzeitig transportieren und mit einem Spiel des Lastaufnahmemittels ein- oder auslagern. Eine Technik, die die Leistung des Regalbediengerätes um nahezu das Dreifache im Vergleich zu einem konventionellen Regalbediengerät steigert. Diese immense Geräteleistung ermöglicht es, weite Wege effektiv zurückzulegen und so große Lagerkapazitäten durch ein extrem langes Hochregallager zu schaffen. Das 5-gassige Hochregallager ist mit fünf vollautomatischen Regalbediengeräten ausgestattet. Es versorgt gleichzeitig die Produktion, nimmt Fertigware aus der Produktion an und lagert zeitfenster- und abladestellengenau Fertigware Richtung Versand aus. Bei der Verlängerung des HRL konnten bei gleicher RBG-Anzahl knapp 20.000 Stellplätze dazugewonnen werden. Die Steuerung und Verwaltung der kompletten Anlage erfolgt durch das HÖRMANN intra Logistics System HiLIS, das über Schnittstelle mit dem Liebensteiner HOST-System kommuniziert. Nach ausgeklügelten Lagerstrategien errechnet HiLIS den Lagerplatz um ein Optimum an kurzen Fahrzeiten für das RBG, eine Gewichtsverteilung auf alle Gassen und einen hohen Lagernutzungsgrad zu erzielen. Die HiLIS Anlagenvisualisierung unterstützt Bedienung und Kontrolle des Gesamtsystems mit einfachen, ergonomisch gestalteten Masken in Echtzeit. Die logistische Meisterleistung dabei ist, die Versandstrecken für einen Lkw so zu befüllen, dass die Materialströme aus allen Lagern dort nahezu synchron zusammenlaufen.

 

Liebensteiner Kartonagen

 

Highlights

Neubau und Erweiterung Hochregallager

  • 5-gassiges Hochregallager: 186 bzw. 273 x 46 x 33 m (L x B x H)
  • 14 Ebenen mit bis zu 36.000 bzw. 52.000 Stellplätzen
  • 5 Regalbediengeräte in Einmastbauweise
  • Flexible, bis zu dreifachtiefe Lagerung von Paletten unterschiedlicher Größe
  • Höchste Flexibilität hinsichtlich der Lagerungsmöglichkeit unterschiedlichster Ladeeinheitengrößen mit bis zu drei Unterpaletten und palettenlos
  • Einsatz von Rollen- und Kunststoffkettenförderern für schonenden Palettentransport
  • Retrofit des bestehenden Hochregallagers sowie der bestehenden Versandhalle mit Anbindung an die neuen Bereiche
  • Max. Größe der Ladeeinheiten 2.800 x 2.200 mm mit bis zu drei Unterpaletten
  • Einzel-, Pärchen- und Tripletransport
  • Installation eines neuen Lagerverwaltungssystems mit Integration der bestehenden Anlagenteile

Neubau Hochregallager für Rohwaren

  • 3-gassiges Hochregallager: 97 x 25 x 13 m (L x B x H)
  • Max. Ladungsabmessungen: 3,05 x 2,5 x 1,9 m (L x B x H)
  • Max. Ladungsgewicht: 2 t
  • 3 Regalbediengeräte mit jeweils 8 Teleskopgabelzinken
  • Ein-/Auslagerleistung: 79 LE/h
  • Hohe Lagerkapazität bei geringer Grundfläche
  • Flexible Belegung der Regalfächer
  • Transport und Lagerung ohne Unterpalette und Ladungssicherung
  • Just-in-time Andienung zur Verarbeitung
  • Lagerkapazität bis zu 1,5 Mio m²

„Mit dem Neubau unseres dritten Hochregallagers sowie der Integration der bestehenden Hochregallager ergaben sich für die Logistik-Konzeption und -Realisierung besondere Herausforderungen. Diese wurden vom HÖRMANN Logistik Team hervorragend gemeistert. Jetzt sind wir für eine erfolgreiche Zukunft bestens gerüset."

Bernhard Schön
Inhaber und Geschäftsführer
Liebensteiner Kartonagenwerk